Alstervital - Praxis für naturheilkundliche Prophylaxe
Die Praxis Feldenkraispaedagogik Physiotherapie Kinder und Jugendtherapie Familienberatung Schmerztherapie

Die Feldenkraispädagogik

Feldenkraisarbeit – was ist das überhaupt?

Unsere heutige Welt bietet uns jeglichen nur erdenklichen Komfort. Dennoch werden wir in steigendem Maß mit der Tatsache konfrontiert, dass die angenehmen Einrichtungen zur Erleichterung unseres Daseins äußerst unangenehme Nebenwirkungen haben können. Zu wenig, aber besonders auch falsche Bewegung macht unseren Körper anfällig für Schmerzen und Verletzungen.

Nun, die meisten Menschen glauben, sie hätten genügend Bewegung, sei es in Ausübung ihres Berufes, der Gestaltung ihrer Freizeit oder bei der Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben. Treffen tut es aber auch jene Menschen, die im Bewusstsein mangelnder Betätigung beginnen, übertriebenen sportlichen Ergeiz zu entwickeln. Häufig verursachen diese für den Körper meist ungewohnten Attacken leider jenen Schaden an Muskeln und Gelenken, den man zu verhindern versuchte.

Diesen Gefahren begegnen wir mit „Funktionaler Integration®“ und „Bewusstsein durch Bewegung®“ der Feldenkraismethode.

Entwickelt wurde diese Therapie/Methode/Anwendung von Dr. Moshé Feldenkrais. Geboren 1901 in Galizien, war er in seiner ersten Lebenshälfte ein sehr renommierter Physiker. In den dreißiger Jahren war er maßgeblich an den ersten Kernspaltungen in Frankreich beteiligt. Später leitete er das Elektronikressort des israelischen Verteidigungsministeriums. Seine analytischen Fähigkeiten für physische Abläufe übertrug er auf die Bewegungen des Menschen. Die Empfindung der eigenen Bewegung, sich mental auf sie einzustellen, um sich ihrer auch geistig bewusst zu werden, war sein Lebenswerk.

Feldenkrais lebte und wirkte in Tel Aviv. Er arbeitete in Deutschland, in der Schweiz und in Amerika, wo er auf Wunsch seiner Assistenten eine Ausbildung zum Feldenkraispädagogen entwickelte. Moshé Feldenkrais starb 1984 mitten in der Arbeit an einem Schlaganfall. Seine Methode jedoch wird mittlerweile von vielen Feldenkraispädagogen mit großem Erfolg auf der ganzen Welt praktiziert.

„Von Geburt an“, so sagte Feldenkrais „bewegen wir uns auf unsere eigene, durch unterschiedliche Rahmenbedingungen und Vorgaben entstandene Weise. Gesellschaftlich bedingte Erziehung und umweltbeeinflusstes Verhalten lassen Muster entstehen, die im Laufe der Entwicklung vom Baby zum Kleinkind, vom Kleinkind zum Kind und vom Kind zum Jugendlichen Blockaden bewirken. Blockaden führen jedoch immer zu Beschwerden und sind in vielen Fällen Ursache ernsthafter Erkrankungen. Dies war, kurz ausgedrückt, die Erkenntnis von Moshé Feldenkrais nach der Beobachtung unzähliger Menschen, mit denen er gearbeitet hat. Nicht nur Yehudi Menuhin und David Ben Gurion, sondern auch Woody Allen und Orson Wells gehörten zu seinen Klienten.

Feldenkrais hat es verstanden, durch gezielte körperliche Bewegungsentwicklung Denkprozesse in den Menschen freizusetzen und daraus ein Lernsystem entwickelt. Er nannte seine Methode „Bewusstheit durch Bewegung®“. Dafür erarbeitete er eine Reihe von physiologischen Übungskomplexen. Die klaren Lektionen mit ihrem sanften Bewegungsverlauf erfordern dabei unseren ganzen körperlichen Einsatz, sowie unsere gesamte Konzentration.
Sie helfen uns unsere Orientierung neu einzustellen und unsere Blockaden abzubauen. Nicht nur der Körper wird beweglicher, sondern vor allen Dingen der Geist. Toleranteres Denken und weitsichtigeres Handeln werden die Folge sein.
Feldenkraisarbeit ist aber keine Entspannungsarbeit im herkömmlichen Sinn, wie Autogenes Training, schon gar keine Weltanschauung wie Yoga oder die Transzendentale Meditation. Im Gegenteil. Sie bezieht die Körperspannung mit ein, um Konzentration und „Loslassen“ zu erlernen. Loszulassen, von dem in uns liegenden Grundmuster gewohnten Verhaltens – unserer erlernten Haltung. Die Methode ist so einfach wie genial: Allein durch die Körperübungen stimulieren wir unsere gesamte Sensibilität - Wahrnehmung, Erkennen, Spüren und Fühlen.
Diese Erfahrungen wirken nicht nur körperlich, sondern auch mental und psychisch. Sie greifen in unsere gesamte Persönlichkeit ein und versetzen uns in die Lage, alte Gewohnheiten durch neue Visionen, Starrheit durch Flexibilität und Stillstand durch Innovation zu ersetzen.
Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung der Hirnreife mit etwa 18 Jahren, unterstützten die regelmäßigen Übungen - maßgeblich die Entwicklung der Heranwachsenden. Durch die rasche Zunahme an Beweglichkeit verbessert sich zusehends die Haltung. Haltung und Verhalten sind sehr eng miteinander verbunden. Mehr Beweglichkeit bedeutet mehr Lebensqualität, somit zunehmende Freude an der Bewegung – funktionaler Bewegung z.B. bei der Ausübung des bevorzugten Sportes.

Auf die gesamte Persönlichkeit bezogen bedeutet dies zunächst die Lösung von Blockaden und damit verbesserte Atmung und geringerer Muskeltonus. Es folgt in durchaus unterschiedlichen Zeitfenstern die deutliche Abnahme von Kopfschmerzen, Migränen, Essstörungen und Aggressionen, sowie Unbeherrschtheit und Konzentrationsmängeln. Die Schulen, die gerne mit den Begriffen wie ADS und ADHS operieren, konstatieren schon nach relativ kurzer Zeit keinen Handlungsbedarf mehr bei den Eltern. Sehr gute Erfolge haben wir bei auch bei Tinitus, sowie bei Rücken- und Kniebeschwerden von Schülern erzielen können. Der therapeutischer „Nebeneffekt“ bei regelmäßiger Feldenkraisarbeit ist sehr deutlich: physiotherapeutische Behandlungen sind nicht mehr erforderlich! Für die eigene Persönlichkeit bedeutet diese Therapie eine wesentliche Steigerung der Wahrnehmung – ein kontinuierlicher Abbau von Ängsten und die damit vernetzte Zunahme an Vertrauen zu sich selbst. Selbstvertrauen durch steigende Erkenntnis über sich und die eigenen Handlungen. Die Abnahme von Suchtverhalten (hier sind nicht Alkohol und andere Drogen gemeint, sondern Sucht nach Süßigkeiten, Fernsehen, Videospielen etc.) ist von uns beobachtet worden. Der rasche Gewinn an Zutrauen in die eigenen Entscheidungen, verändert wesentlich sowohl „Opfer-, als auch Täterverhalten“ und schafft Raum aggressive Reaktionen besser zu kanalisieren.

Moshe' Feldenkrais
Informationsmaterial Anfordern Anfahrt Impressum