Alstervital - Praxis für naturheilkundliche Prophylaxe
Die Praxis Feldenkraispaedagogik Physiotherapie Kinder und Jugendtherapie Familienberatung Schmerztherapie

Physiotherapie

Karin Neumann-Silkow

Karin Neumann-Silkow, erfahrene Physiotherapeutin beschäftigte sich schon sehr frühzeitig mit neuer Behandlungsmethodik in der klassischen Krankengymnastik. In den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellte die staatlich geprüfte Heilpraktikerin alsbald die Selbstheilungskräfte des Patienten zu stimulieren und die Eigenverantwortlichkeit des Menschen zu mobilisieren. Der sanfte Weg ist der längere, aber immer der bessere Weg zur Gesundung ist dabei ihr Leitgedanke. Die Feldenkraismethode® mit „Funktionaler Integration®“ und „Bewusstheit durch Bewegung®“ sind die Schwerpunkte der lizenzierten Feldenkraispädagogin. In Gemeinschaft mit Gesprächs- und Schmerztherapeuten arbeitet sie heute in ihrer Praxis für naturheilkundliche Prophylaxe.

Ihre Behandlungsmethode ist immer ganzheitlich, Die Schwerpunkte sind sämtliche Krankheiten, welche die Wirbelsäule, die Arm- und Beingelenke betreffen: akut oder chronisch, einschließlich OP-Vorbereitungen, sowie OP-Nachbehandlungen. Die Kinder werden nach neurophysiologischen Gesichtspunkten bei Haltungs- und Verhaltensauffälligkeiten therapiert, die Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung.

Gesundheit – was ist das überhaupt?

Noch nie war die Sorge so vieler Menschen unseres Landes so deutlich vor dem Hintergrund von Gesundheit und Ernährung zu beobachten, wie heute, quer durch unsere Gesellschaft. BSE, Schweinepest und genmanipuliertes Obst, Hühnerskandal, Weinpanscherei und belastetes Gemüse beschäftigt die Medien fast täglich. Die Zunahme allergischer Reaktionen auf unsere Umwelt und unsere Nahrung macht, in steigendem Maße, so scheint es, bereits viele Menschen ängstlich. Schlafstörungen, Konzentrationsmängel und Aggressivität beginnen schon im Kindergarten aufzutreten und setzen sich in der Grundschule fort. Übergewicht, mangelnde und häufig falsche Bewegung schaffen darüber hinaus die sattsam bekannten Probleme. Nun, diese „rote Liste“ ließe sich noch um einiges verlängern, aber wir meinen, dies reicht schon um zu demonstrieren, aufzurufen und zu reagieren. Gesundheit ist uns irgendwann einmal primär mitgegeben worden. Anerkanntermaßen gehen wir in der Jugend weniger behutsam mit dem kostbaren Gut um. Jedoch je älter wir werden, desto mehr wissen wir den Wert der Gesundheit zu schätzen. Wir müssen allerdings auch einiges dafür tun, unsere Gesundheit zu erhalten. Unser marodes öffentliches Gesundheitssystem lässt uns aber dabei in weiten Bereichen im Stich! Es werden trotz stetig steigender Krankenkassenbeitragskosten immer weniger Leistungen für Präventionen zum Schutz unserer Lebensqualität übernommen! Wir sind also mehr denn je für unsere Gesundheit und unser Wohlergehen selbst verantwortlich!

Diese Verantwortung, mögen wir nun schimpfen oder nicht, kann und wird uns niemand abnehmen! Deshalb muss sich jeder überlegen, was ihm seine Gesundheit wert ist. Unsere Gesellschaft, jeder Einzelne von uns, gibt viel Geld aus, aber wofür?

Wir müssen Prioritäten setzen und die Anfälligkeit für Krankheiten reduzieren. Wir müssen eine Verbesserung der Lebensqualität und Immunitätslage erreichen und für die Verhütung ernsthafter Krankheiten sorgen.

Es liegen inzwischen wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse verschiedener Universitäten in den USA vor, das die Qualität unserer Lebensmittel derartig nachgelassen hat, dass wir uns eigentlich nur noch von Hülsen oder Attrappen ernähren, ohne jeglichen Nährwert, überlagert und gammabestrahlt! Umso mehr kommt es auf eine bewusste Ernährung an, mit Lebensmitteln, die es „in sich haben“!

Wir müssen unbedingt darauf achten, welche Inhaltsstoffe sind (noch) vorhanden und welche nicht! Und welche werden hinzugefügt, ja hinzugefügt, damit wir Lust entwickeln, auf diese dem Labor entsprungene Ersatznahrung zu uns zu nehmen – ein reines Geschäft zu Lasten unserer Gesundheit.

Es mehren sich überall die Anzeichen, dass mit unserer Ernährung offenbar etwas nicht stimmt. Trotz berstender Supermärkte, überfüllter Restaurants und ernährungsbedingtem Übergewicht. Macht unsere Nahrung uns krank oder gibt es sie überhaupt noch, die zur ausreichenden Ernährung unbedenklich geeigneten Lebensmittel? Eine ketzerische Frage - zugegeben! Wir wollen Sie nicht unbeantwortet lassen: Die Antwort heißt ja: Es handelt sich um die nach ökologischen Gesichtspunkten angebauten Produkte einer bewussten Landwirtschaft.

Damit unsere Ernährung wieder zu dem wird, was sie von Natur aus ist: Natürlich, ohne Beeinflussung durch die Industrie, die sich um die Gesunderhaltung durch Ernährung überhaupt nicht kümmert, sondern nur um ihre Bilanz.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jenen Menschen zu helfen, die „auf der Suche sind“ oder „sich auf den Weg machen wollen“ nach Lösungen aus dem Dilemma zu suchen und jene Lücke zu füllen, die sich für viele Menschen zwischen Arzt, Apotheke, Reformhaus und Naturkostladen aufgetan hat. Wir setzen uns dafür ein, dass aus ratsuchenden nicht Patienten werden. Menschen, die den Wunsch haben alte Gewohnheiten zu hinterfragen und neue Lebensqualität suchen, sind uns willkommen und finden in uns ihren Gesprächspartner.

alt
Informationsmaterial Anfordern Anfahrt Impressum